Schützenverein Hanstedt und Umgegend von 1950 e.V.
Schützenverein Hanstedt und Umgegend von 1950 e.V.

           Schützenfest Preisschießen

Die Preisverteilung findet am 31.07.2024 um 19:00 Uhr

in der Schützenhalle statt

Ausblick Schützenfest 2024

Link zu den Preisen

 

In etwa einem Monat ist es wieder soweit, das Schützenfest in Hanstedt erfreut den ganzen Ort. Ab dem 17. Juli erstrahlt Hanstedt wieder mit den Schützenfahnen entlang der Straßen und freut sich auf viele Zuschauer und Schützen bei den Märschen durch Hanstedt und Quarrendorf. Der erste findet Freitag ab 19 Uhr beginnend beim Hotel Sellhorn mit integrierter Kranzniederlegung am Ehrenmal und endend am Geidenhof statt.

Der erste Höhepunkt ist am Freitag den 19. Juli um 21 Uhr auf dem Geidenhof. Dort wird mit einem großen Zapfenstreich S.M. Swen „der Engagierte“ geehrt. Dies bildet den Auftakt zu einem Wochenende des Feierns. Im Anschluss an den großen Zapfenstreich findet auf dem Geidenhof der Kommers statt, mit dem Blasorchester Hoisdorf, Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten.

 

Am Samstag, den 20. Juli, ab 9:30 wird wieder Marschiert. Beginnend in der Harburger Straße und endend an der Schützenhalle. Dementsprechend wechseln die Feierlichkeiten auf den Platz an der Schützenhalle. Dort ist von 14 bis 18 Uhr Schießen für Jedermann um Preise und die Würde des Gästekönigs oder der Gästekönigin. In der Schützenhalle wird es Kaffee und Kuchen geben und vor der Schützenhalle warmes Essen. Auch Getränke werden den ganzen Tag angeboten. Außerdem gibt es ein Karussell für die Kleinen und eine Schießbude.

Ab 19 Uhr steigt dann mit der Schützenparty der Höhepunkt des Tages. Der Eintritt ist frei und für die passende Musik sorgt DJ Birne.

 

Auch am Sonntag, den 21. Juli, ab 13 Uhr wird wieder marschiert. Diesmal  beginnend in Quarrendorf und endend an der Schützenhalle. Der Sonntag beginnt an der Schützenhalle wie der Samstag um 14 Uhr mit Schießen für Jedermann um Preise und die Würde des Gästekönigs oder der Gästekönigin. Dort haben nochmal alle Interessierten bis 18 Uhr Zeit teilzunehmen oder ihr Schießergebnis vom Samstag zu verbessern.

Auch die Kinder sind heute gefragt. Von 15 bis 16 Uhr findet das Kinderkönigsschießen an der Schießbude statt. Teilnehmen können alle Kinder im Alter von sechs bis vierzehn. Um 16:30 Uhr findet dann die erste Proklamation des Wochenendes statt. Das Kinderkönigspaar, bestehend aus Kinderkönigin und Kinderkönig, wird feierlich ausgerufen.

Während des ganzen Sonntags sind wieder die Buden mit den kulinarischen Köstlichkeiten und der Getränkewagen vor der Schützenhalle geöffnet. Außerdem wird nachmittags wieder Kaffee und Kuchen verkauft.

Ab ca. 17:30 Uhr beginnt dann der Höhepunkt des Schützenfestes, die Ermittlung des Schützenkönigs 2024/25. Noch wissen wir nicht wer sich der großen Herausforderung stellt in einem sportlichen Wettkampf den Rumpf des Vogels als erster in den Sand zu strecken, aber alle die dies wagen freuen sich über die große Ehre von möglichst vielen Zuschauern und Schützen in der Schützenhalle mit Sprechchören angefeuert und zu neuen Höchstleistungen getrieben zu werden.

Das gesamte Vogelschießen inklusive der Ermittlung des neuen Schützenkönigs wird in Echtzeit vom Schießstand in die Schützenhalle übertragen, sodass jeder daran teilhaben kann. Im Anschluss daran möchte der neue Schützenkönig noch mit allen Zuschauern und Schützen seinen niedergestreckten Rumpf feiern.

 

Den letzten Tag des Schützenfestes stellt der Montag dar. Am 22. Juli beginnt ab 19 Uhr die Proklamation, wie am Freitag wieder auf dem Geidenhof. Dazu gehören die Vergabe der Orden und Ehrenscheiben, sowie die Proklamation aller am Schützenfest ausgeschossenen Könige und Königinnen. Den Höhepunkt bildet natürlich die feierliche Proklamation des Schützenkönigs 2024/25.

Im Anschluss an die Proklamation findet der Tanz mit der Band Starlight statt. Auch der Getränkewagen und die Buden der kulinarischen Köstlichkeiten sind wieder auf dem Geidenhof aufgebaut.

 

Der SV Hanstedt und S.M. Swen „der Engagierte“ freuen sich auf ein unvergessliches Schützenfest 2024 mit vielen Besuchern und Schützen aus Hanstedt und von weiter weg.

 

/job

Damenköniginnenschießen 2024

Nachdem Griet Schröder seit zwei Jahren als Damenkönigin amtierte, war es nun am 13.04.
für die Damen des SV Hanstedt soweit eine würdige Nachfolgerin zu finden. Doch zuvor
musste der Vogel erst einmal gerupft werden. Als erstes konnte der Kopf von der scheidenden Damenkönigin Griet Schröder herabgeschossen werden. Der direkt danach
folgende Schwanz wurde von Elsbeth Arnold errungen. Der Reichsapfel ging an Susanne Weinrebe und das Zepter an Marietta Tolzin. Der Silberflügel ging dies Jahr an Erika Isernhagen, wohingegen der Goldflügel nun Birgit Schröder als neue Besitzerin hat. Das Damenköniginnenschießen war ein Duell zweier Damen. Zum einen Yvonne Schröder und zum anderen Elsbeth Arnold. Beide sind gute Schützinnen und zeigten dies auch am
Schießstand. Während es sich die Zuschauer wie bei den Männern schon bequem eingerichtet hatten für ein langes und zähes Schießen auf den Rumpf, zeigten die beiden Frauen es den Männern, indem sie bereits im 11. Schuss den Rumpf in den Sand streckten. Den entscheidenden Schuss gab Elsbeth Arnold ab und wurde damit Damenkönigin 2024/25. Als Adjutantinnen erwählte sie Erika Isernhagen und Birgit Schröder. Es freute sich natürlich auch der Mann an der Seite der Damenkönigin, der aktuelle Schützenkönig Swen Bargmann. Damit hat Hanstedt nun ein doppelt königliches Königspaar.

 

Neben dem Schießen auf den Vogel gab es weitere Nadeln und Preise, auf die geschossen wurde. Die Königinnennadel ging 2024 an Marietta Tolzin mit einem 997,0 Teiler. Die Ehrenscheibe zum 50-jährigen Jubiläum der Damengruppe wurde von Erika Isernhagen mit einem 507,1 Teiler errungen. Gefordert war ein 500er Teiler. Der letztmalig ausgeschossene Brandorden wurde mit einem 131,5 Teiler von Birgit Schröder geschossen. Die zweite Schindel der Damengruppe ging, wie schon beim Anschießen an Christiane Stürwold mit einem 1891,7 Teiler, wobei ein 1852er Teiler gefordert war. Auch das traditionelle Preisschießen gab es wieder. Jutta Ehrhorn setzte dabei mit einem 121,8 Teiler den besten Schuss. Aber auch die Herren waren gefordert. Beim Preisschießen der Herren ging der 1. Platz an Tim Köhler mit einem 113,1 Teiler.


/job

Anschießen 2024

Die Schützen des SV Hanstedt haben am vergangenen Samstag feierlich den Beginn der Kleinkalibersaison mit dem traditionellen Anschießen eingeläutet. Nachdem im vergangenen Jahr wegen der Renovierungsarbeiten auf dem Schießstand das Anschießen ausfiel, war die Euphorie in diesem Jahr nun umso größer. Das konnte auch auf die zahlreichen Hanstedter Vereine übertragen werden, die mit beeindruckender Mannschaftsstärke erschienen sind, um den besten Hanstedter Verein im Schießen zu ermitteln. Insgesamt sieben Mannschaften bestehend aus jeweils vier Schützen, von denen maximal zwei Mitglied im Schützenverein Hanstedt sein durften, nahmen teil. Mannschaften wurden von der Bürgerstiftung Hanstedt, dem MTV Hanstedt, den Fidelen Heidjern, den Reservisten und dem Faslamsclub gestellt. Sogar ein HSV-Fanclub gab dieses Jahr sein Debüt beim Vereinsschießen. Die 1887er Rautenschnucken landeten auf Anhieb auf dem dritten Platz. Den Sieg machten auch wie in der Vergangenheit die Reservisten und De Fidelen Heidjer untereinander aus. Mit 164 gegenüber 158 Ringen hatten in diesem Jahr De Fidelen Heidjer die Nase knapp vorn.

 

Auch die Schützen des SV Hanstedt haben sich untereinander gemessen, um verschiedene Pokale und Orden zu erringen. Die Ehrenscheibe des Adjutanten Wolfgang Witte ging dieses Jahr mit einem 105,7er Teiler an Birgit Schröder, die sich sichtlich über den Gewinn der Scheibe freute. Der IDE-Pokal gestiftet von Ide Klinge wurde mit einem 322,9er Teiler von Holger Beecken errungen. Gefordert war ein 333er Teiler. Niklas Beecken ist für ein Jahr stolzer neuer Besitzer des Frühlingspokals. Bei einem geforderten 666er Teiler gelang ihm ein 673,2er Teiler. Außerdem durfte sich Niklas Beecken über den Frühlingsorden freuen, den er mit 26 Ringen errang. Florian Brusch ergatterte sogar zwei Orden. Zum einen mit 20 von 20 möglichen Ringen den Wanderorden und zum anderen den begehrten Bassenorden. Mit einem 629,3er Teiler ließ er hier der Konkurrenz keine Chance. Die Damenschindel gestiftet von der Damenkönigin Griet Schröder gewann Christiane Stührwold mit einem 1663er Teiler. Gefordert war ein 1624er Teiler.

 

Den Höhepunkt des Anschießens bildete wie jedes Jahr das Schießen der ehemaligen Könige um die Würde des Königs der Könige. Insgesamt fünf ehemalige Könige versuchten ihr Glück. S.M. Gunnar der Feurige, König 2009/10, S.M. Peter vom weißen Roß, König 2011/12, S.M. Hans-Werner der Farbenfrohe, König 2017/18, S.M. Rüdiger vom Maack´s Hoff, König 2019-2022 und S.M. Volker der Musikalische, König 2022/23. Alle fünf Könige zeigten beim Schießen Treffsicherheit und Geduld, denn der Vogel trotzte der Schwerkraft außerordentlich gut. Nachdem Volker einen großen Wirkungstreffer gesetzt hatte und Rüdiger dafür sorgte, dass der Vogel sich an nur noch einem dünnen Stückchen Holz hängend drehte, dauerte es noch fast zwei Durchgänge bis der Vogel endlich erlegt wurde. Mit dem 148 Schuss gelang dies dem Präsidenten Peter Ehrhorn. Er wurde am späten Abend vom Kommandeur, nach bewegenden Worten über seinen verstorbenen Vorgänger Günther Bargmann, König der Könige 2022, zum König der Könige 2024 ausgerufen. Der neue König der Könige freute sich sichtlich über die Ehre und seine neue Trophäe, einen wieder schick bemalten Birkhahn.

 

Vor den vielen anwesenden Schützen und Gästen wurde auch eine besondere Aktion des Schützenvereins anlässlich des 75-jährigen Jubiläums im nächsten Jahr enthüllt. Der vergangene Woche ausgeschiedene ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Hamburg Heinz-Heinrich Thömen hat sich bereit erklärt den SV Hanstedt zu unterstützen. Während seiner Amtszeit pflegte er immer gute Kontakte zum Verein und war sofort bereit dem Verein zu helfen, als er Hilfe benötigte. Thömen hat zwei Ehrenscheiben anlässlich des Jubiläums gestiftet. Diese Scheiben können ab sofort bei jedem Übungsschießen, bei den An- und Schlussschießen, sowie natürlich auch bei den Schützenfesten bis einschließlich des Schützenfestes 2025 geschossen werden. Siegreicher Schütze wird sein, wer mit drei Teilern möglichst dicht an 1950, das Gründungsjahr des Schützenvereins, gelangt. Dieser erhält dann eine der beiden Scheiben, wohingegen die zweite Scheibe als Erinnerung im Schützenhaus ausgestellt wird. Mit den Einnahmen aus der Scheibe soll die Fahne des Schützenvereins restauriert werden, um zum Jubiläum wieder schick präsentiert werden zu können.


/job

Luftgewehrsaison 2024

Liebe Schützenschwestern- und Brüder,

 

Ab Mittwoch dem 17.01.2024 wollen wir wieder mit den Übungsabenden "LG + LuPi" beginnen.

Start wie immer ab 19:00 Uhr.

 

Auch das Tresenteam steht dann auch wieder für Euch bereit.

 

Eure Schießkommission

Pokalschiessen bei auswärtigen Vereinen

Liebe Schützenschwestern- und Brüder,

 

Wir suchen noch Schützen/innen für unsere Pokalmannschaften.

Wer Lust und Spaß am Schießsport hat und teilnehmen möchte, der melde sich bitte umgehend bei der Schießkommission oder die Damen bei Birgit Schröder und die Herren bei
Werner Schröder oder per Email unter 
pokal@sv-hanstedt.de an.

 

Es wird in Mannschaften geschossen, aber auch Einzelwertungen sind enthalten.
Das Preisschießen während dieser Wettbewerbe hat seinen eigenen Reiz.


Wir freuen uns auf Euch.

 

Danke das ihr dabei seid.

 

Eure Schießkommission

 

Schluss- und Vize-Königsschießen 2023

Von Links: Vize-König Ulrich "Ulli" Bartels mit Adjutant Peter Erhorn

Am Samstag war es wieder soweit, der Schützenverein Hanstedt veranstaltete sein traditionelles Schlussschießen. Neben dem Schießen auf Orden, Pokale und Preise stand auch wieder ein hübsch bemalter Vogel zum Zerlegen bereit. 33 Schützen gaben 316 Schuss auf die ersten sechs Vogelteile ab, sodass am Ende ein gerupfter Rumpf übrig blieb.

Zum Schießen auf die Vize-Königswürde traten 12 Schützinnen und Schützen an. Mit dem 24ten Schuss streckte Ulrich „Ulli“ Bartels den Vogelrumpf nieder.

 

Bei der Proklamation beglückwünschte der Adjutant des scheidenden Vize-Königs Felix Bargmann, Niklas Beecken, in dessen Abwesenheit, dem neuen Vize-König und wünschte ihm ein großartiges Jahr. Ulli Bartels dankte in seiner Ansprache an die versammelten Schützen für den vielen Glückwünsche und Gratulationen. Er hoffe auf ein schönes Jahr als Vize-König und reichlich Teilnahme an den zu besuchenden Königsbällen. Der neue Vize-König erwählte sich als Adjutanten, Präsident Peter Ehrhorn.

 

An dieser Stelle noch einmal alle Glückwünsche an den neuen Vize-König. Auf ein großartiges Vize-Königsjahr 2023/24.

 

/job

 

Ergebnisse

          Unsere Majestäten 2023

                Schützenkönig 2023  

Unsere Königscrew 2023
Seine Majestät "Der Engagierte"
König Swen Bargmann und seine Königin Elsbeth, 
sowie die Adjutanten 
Florian Schöne mit seiner Oryna Kozhukhova (links)
und 
Wolfgang Witte mit seiner Kerstin

            Kinderkönigspaar 2023   

        

   Kinderschützenkönig  Erik Engelmann          Kinderschützenkönigin Stella Isernhagen 

                   Bogenkönig 2023   

Bogenkönig Martin Bahls

                  Gästekönigin 2023   

Gästekönigin     Birgit Bartels

Weitere Ehrungen und Auszeichnungen



Bester Bogenschütze

und 

Glückskönig 2023

Carsten Hetzel




Beste

Bogenjungschützin

Emma Benecke




Bester 

Bogenjungschütze

Jenson Hunt

Das neue Schießerlebnis ist da

Liebe Schützenschwestern- und Brüder

 

Der Schießstand wurde ertüchtigt und ist wieder im Betrieb.
Die elektronische Zielerfassung wurde von der Firma Meyton entwickelt und wird auch in ähnlicher Form bei deutschen und internationalen Meisterschaften eingesetzt. 

 

Also ein renommiertes und erprobtes System an dem wir als Schützenverein Hanstedt sicherlich viel Freude haben werden.

 

Apropos Freude: 

Alle Vereinsmitglieder und natürlich auch alle anderen Hanstedter und Interessierten sollten es sich nicht entgehen lassen ihr Glück oder auch Können hier einmal auf die Probe zu stellen.

 

Hier noch ein paar Eindrücke fürs erste, allerdings ist die Originalansicht deutlich besser.

 

Daher schaut gerne am nächsten Mittwochabend ab 19:00 Uhr bei uns herein

und überzeugt Euch selbst.

 

Treffen/ Schießen im Schützenhaus:
 

Die Schützinnen und Schützen treffen sich jeden Mittwoch um 19.00 Uhr. 
 

Bogenschießen

Anmeldung zur 
09. offenen Samt-
gemeindemeisterschaft
am 25.08.2024!!! 
Ab sofort möglich
Anmeldeformular 

 

Die Bogengruppe trifft sich regelmäßig, für die 
Jugendlichen am 
Dienstag um 18.30 Uhr
und für die
Erwachsenen
Dienstag um 19.15 Uhr.

Herbst / Winter 2023
Interne Vereinsmeister-
schaften der Bogenabteilung in der Halle!
Termin folgt!

      --------
Im Winter
in der Schützenhalle

Im Sommer auf der Außenanlage gegenüber der Schützenhalle


Gäste sind herzlich willkommen!!!

Schützenverband Hamburg und Umgegend e.V.

Befreundete Schützenvereine

Druckversion | Sitemap
© SV Hanstedt